Freundlich, offen und kompetent

Unser Pflegeleitbild legt den Grundstein für unsere Arbeit: Die sich uns anvertrauenden Patienten stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit und unserem sozialen Handeln. Deshalb zählen Kompetenz, Offenheit und Freundlichkeit in unserem Team zu den Schlüsselqualifikationen. Wir schätzen die vertraute Beziehung von Pflegepersonal und Patient, deshalb wird ein häufiger Wechsel von Pflegekräften vermieden.

Dies ist auch der Grundstein zum Wohlfühlen: Wir sind mit unserer Arbeit glücklich und zufrieden – und daher können wir dieses positive Gefühl auch an unsere Patienten und Kunden weitergeben.

Ingo Arends - Geschäftsführer Ambulante Pflege

Schwerpunkte

  • Examinierter Altenpfleger
  • Pflegedienstleitung
  • Praxisanleiter
  • Qualitätsmanagement-Beauftragter
Mehr erfahren

Werdegang

Mein Name ist Ingo Arends. Ich wurde 1972 im schönen Leer (Ostfriesland) in Niedersachsen geboren und lebte dort mit meinen Eltern und meiner älteren Schwester bis zu meinem 15. Lebensjahr. Aufgrund einer beruflichen Veränderung meines Vaters, zogen wir 1988 nach Herbornseelbach in Hessen, wo ich dann eine Ausbildung zum Elektroinstallateur absolvierte. In diesem Beruf arbeitete ich schließlich bis zu Beginn meines Zivildienstes. Dieser öffnete mir jedoch ganz neue, berufliche Türen, nämlich die zur Altenpflege. Der Umgang mit älteren Menschen bereitete mir große Freude und ich merkte schnell, dass dies der Weg sein würde, den ich letztendlich einschlagen wollte.

Kurzerhand entschied ich mich dazu, eine Umschulung zum examinierten Altenpfleger durchzuführen, welche ich nach Beendigung meines Zivildienstes dann auch tatsächlich
in die Tat umsetzte. Danach folgten 10 Jahre in der stationären Altenpflege, und in dieser Zeit absolvierte ich eine Weiterbildung zur Pflegedienstleitung. Dies sollte aber immer noch nicht das Ende meiner beruflichen Laufbahn sein, denn im Jahr 2005 beschlossen mein Kollege und ich, uns mit einem ambulanten Pflegedienst in unserer Region selbstständig zu machen. Nach anfänglichen Stolpersteinen, führen wir dieses kleine Unternehmen, mittlerweile sehr erfolgreich und mit großer Kundenzufriedenheit, bis heute gemeinsam. Nach dem Motto „wer rastet, der rostet“, führte ich auch während dieser Zeit weitere Weiterbildungen, wie z.B. zum Praxisanleiter und zum Qualitätsmanagement-Beauftragten, durch.

Neben meinem Beruf finde ich meinen Ausgleich im heimischen Tennisverein, wo ich aktiv Tennis spiele und mich außerdem in der Vorstandsarbeit engagiere. Auch die Musik spielt in meinem Leben, neben meiner Familie, eine besondere Rolle. Früher noch aktiv in einer Band, kommt es heute nicht selten vor, dass ich durch das Musizieren auf meiner Bass-Gitarre, bzw. durch gemeinsame, musikalische Sessions mit meiner Tochter und meiner Frau, einfach mal abschalten kann.

Weniger
Kai Winkel - Geschäftsführer Intensivpflege-WG

Schwerpunkte

  • Ausbildung zum Kranken- und Altenpfleger
  • Hygienebeauftragter
  • Praxisanleiter
  • Palliativpfleger
  • Pflegefachkraft für außerklinische Intensivpflege
Mehr erfahren

Werdegang

Mein Name ist Kai Winkel, ich bin 49 Jahre jung und lebe in der schönen Westerwaldgemeinde Breitscheid. Hier bin ich aufgewachsen, zur Schule gegangen, und auch mein Lebensmittelpunkt ist in Breitscheid.

Nach meiner ersten Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker, habe ich ein halbes Jahr als Geselle gearbeitet und wurde direkt von der Bundeswehr eingezogen. Dort war ich von Januar 1990 bis Ende Dezember 1992 bei dem 5 Panzerbatallion 134 in Wetzlar und von 1992 bis Dezember 1993 in Dietz stationiert. Nach meiner Bundeswehrzeit habe ich in mehreren verschiedenen Jobs gearbeitet, darunter auch als LKW-Fahrer. Ab Januar 1995 bis August 1995 habe ich als Pflegehelfer in einem Alten- und Pflegeheim gearbeitet. Da mir diese Arbeit sehr gut gefallen hat, beschloss ich diesen Beruf als Altenpfleger zu erlernen und habe im September 1995 bis August 1997 bei der Altenpflegeschule des Lahn-Dill-Kreises in Haiger meine Ausbildung durchlaufen. Dort lernte ich auch meinen zukünftigen Geschäftspartner kennen, mit dem ich 8 Jahre später einen Pflegedienst gründen sollte. Von September 1997 bis Mai 2005 habe ich bei der Gemeindepflegestation in Breitscheid gearbeitet und dadurch sehr viel Berufserfahrung in der ambulanten Kranken- und Altenpflege sammeln können.

Im Juni 2005 habe ich mich mit meinem Geschäftspartner, den ich während meiner Ausbildung kennen lernte, mit einem klassischen ambulanten Pflegedienst selbstständig gemacht. Die Anfänge unserer Tätigkeit war in Herbornseelbach, in einem kleinen überschaubaren 20qm Büro. Mit personeller Unterstützung haben wir so die nächsten Jahre, mit vielen Anstrengungen und einem kleinen Team, durchgearbeitet. Unser Pflegedienst wurde größer und nach etwa 4 Jahren, sind wir dann nach Herborn in die Walter-Rathenaustraße umgezogen. In Herborn haben wir bis Ende 2011 noch als Pflegedienst Arends & Winkel GbR gearbeitet und uns nochmal entschieden, mit einem Geschäftspartner eine neue Gesellschaft zu gründen. Das ist die jetzige Tempus Leben GmbH in der Hauptstraße 2-4. Ab Januar 2012 zogen wir in die Räumlichkeiten der Tempus Leben GmbH ein und arbeiten bis heute dort.

Zwischendurch habe ich mich ständig fort- und weitergebildet. Ich habe eine Weiterbildung zum Hygienebeauftragten, Praxisanleiter, Palliativpfleger und zur Pflegefachkraft für außerklinische Intensivpflege gemacht. Im Oktober 2019 haben wir, durch viele Anfragen bezüglich der außerklinischer Intensivpflege, die Tempus Leben Intensiv GmbH in Breitscheid gegründet. Dort werden wir eine Intensivpflege Wohngemeinschaft betreiben, diese wird in dem neuen Gesundheitszentrum untergebracht sein.

In dieser Intensivpflege-WG werde ich die Geschäftsleitung übernehmen. Um von dem stressigen Alltag mal abschalten zu können, fahre ich sehr gerne Fahrrad, Ski und mache auch gerne Nah- und Fernreisen.

Weniger
Uwe Linnebacher - Pflegedienstleiter

Schwerpunkte

  • Pflegedienstleitung
  • Fachkrankenpfleger Anästhesie & Intensivpflege
  • Dozent an der Marburger Akademie für Pflege- und Sozialberufe
  • Betriebswirt HWK
Mehr erfahren